Treuhandkonto

Christopher Jeckl
Christopher Jeckl
  • Aktualisiert

Ein Treuhandkonto ist ein spezielles Bankkonto, das von einem Treuhänder (einem Notar oder Rechtsanwalt) eingerichtet und verwaltet wird, insbesondere im Kontext von Immobiliengeschäften. Der Käufer oder dessen Bank überweist den Kaufpreis auf dieses Konto. Der Treuhänder ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass alle im Kaufvertrag festgelegten Bedingungen erfüllt sind - wie die Beseitigung aller Lasten auf dem Grundstück und die ordnungsgemäße Eintragung des Eigentumswechsels ins Grundbuch - bevor er die Auszahlung an den Verkäufer vornimmt. Durch die Verwendung eines Treuhandkontos wird sichergestellt, dass die Transaktion korrekt und sicher abgewickelt wird.

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.